Fastenzeit - Hungertuch in unseren Kirchen

 

das misereor hungertuch 2019 2020 mensch wo bist du von uwe appold 01
Das MISEREOR-Hungertuch 2019/2020 "Mensch, wo bist du?" von Uwe Appold © MISEREOR 

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen,
mit dem Beginn der Fastenzeit hängt in unseren Kirchen das neue Misereor-Hungertuch. Wir möchten Ihnen und Euch dieses Tuch kurz vorstellen. Der evangelische Künstler Uwe Appolt aus dem niedersächsischen Wilhelmshaven hat dieses Tuch entworfen. Es trägt den Titel „Mensch, wo bist du?“ in Anlehnung an Gen 3,9. Es ist eine Collage, d.h. der Künstler hat verschiedene Materialien auf einer großen Leinwand zusammengefügt.

Auf der blau bemalten Leinwand finden wir – von links beginnend – zuerst ein rotes Kreuz. Alles beginnt mit dem Kreuzestod Jesu. Es folgen weiße Schriftzeichen, die nicht entzifferbar sind, die Raum für Deutung lassen, bis auf das letzte: Das Zeichen für Unendlichkeit auf die Seite gestellt: aufgerichtet.
In der Mitte ist eine breite Spur aus Sand aufgebracht. Er stammt aus dem Garten Gethsemane in Jerusalem. Das ist der Garten, in dem gemäß den Evangelien Jesus vor seiner Gefangennahme und Hinrichtung ein letztes Mal verzweifelt gebetet haben soll. Darin eingelassen befinden sich exakt 12 Steine: ebenfalls aus dem Garten Gethsemane und mit roter Farbe umfasst. Auf dem Sand ist ein hölzerner Kreis, der mit Blattgold überzogen wurde, gesetzt. Darin eine hausähnliche Form, die noch unvollständig ist. Sie wurde aus einem Teil des Sandes gefertigt.
Weiter rechts befindet sich

Weiterlesen ...

Kirchturmsanierung Wallenhorst

wallenhorst kirche kranIm Sommer 2016 ist ein Gesteinsbrocken von der nördlichen Schallluke des Turms gefallen. So wurde eine bis dahin ungeplante Sanierung notwendig. Davon sind besonders die Rippen in den Schallluken und Turmfenstern, sowie die Gesimsbänder betroffen. Veranschlagte Kosten für diese Turmsanierung: 140.000 €

Aktueller Stand der Kirchturmsanierung vom 7. März 2019:
Alle beschädigten Sandsteinfensterrippen bis einschließlich zur Höhe der Glockenstuhlfenster wurden zum großen Teil erneuert. Schadhafte Mauerbereiche wurden neu befestigt und ausgefugt. Beschädigte Verglasungen wurden repariert. 

 

kostenaufstellung Wa 2019137.536€ hat die Turmsanierung gekostet. Das Bistum hat davon 50% (68.800€) bezahlt. Von den Kosten, die wir als Kirchengemeinde aufbringen müssen, haben wir 59.968€ an Spenden zusammen. Es fehlen nur noch 8.768€.

Allen Spendern herzlichen Dank!


Eine Renovierung unserer Pfarrkirche ist ab 2019 geplant.
Dazu gehört die Erneuerung unserer Lautsprecheranlage, Sanierung des feuchten Kellers unter der Sakristei.
Komplette Ausmalung und weitere Kleinarbeiten.

Hier liegt bisher nur eine Schätzung der Kosten auf Grund von vergleichbaren Renovierungen vor, über: 800 000€

Somit kommen voraussichtlich Kosten von 140 000€ kurzfristig und mittelfristig
weitere 800 000€ auf uns zu. Von den tatsächlich anfallenden Kosten wird das Bistum 50% übernehmen. So dass wir in der Gemeinde nach jetziger Schätzung einen Gesamtbetrag von 470 000€ aufbringen müssen. 70 000€ davon für die laufende Turmsanierung.

Eine Zusammenfassung der Kostenaufstellung und Planungen finden Sie im Anhang dieses Beitrags zum Download.

Wir freuen uns über jede Spende!
IBAN: DE65 2656 3960 0000 7404 00
Volksbank Bramgau - Wittlage eG, Stichwort “ Kirchensanierung“


Im Auftrag des Kirchenvorstands: St. Alexander Wallenhorst
R. Brüggemann & Pfarrer Schöneich

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Kirchturmsanierung_2019.pdf)Kostenaufstellung_März19Kostenaufstellung Abschluss Kirchturm545 kB
Diese Datei herunterladen (Finanzierung Kirchturmsanierung 2018_März.pdf)Kostenaufstellung_März18.pdfaktualisierte Kostenaufstellung Kirchturm228 kB
Diese Datei herunterladen (Kirchturmsanierung_Kosten_2017.pdf)Kostenaufstellung_Nov17.pdfvorläufige Kostenaufstellung221 kB

Jugendfahrt in den Heidepark

roller coaster 1701085 640Hast du Lust, mit anderen Jugendlichen gemeinsam einen Tag im Heidepark Soltau zu verbringen? Wir bieten dir die Möglichkeit dazu. Am Dienstag, den 9. April geht es los. Die Anmeldung kannst du dir unten direkt herunterladen, ausdrucken und gibst sie einfach bis zum 30. März in einem unserer Pfarrbüros ab.

(Bild von Paul Brennan auf Pixabay)

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Anmeldung Freizeitpark 2019.pdf)Anmeldung HeideparkJugendfahrt zum Heidepark 2019293 kB

Kolumbarium

Ab sofort können Urnen von Verstorbenen im neuen Kolumbarium im Innenraum beigesetzt werden. Die Außenarbeiten werden auch in absehbarer Zeit abgeschlossen sein, so dass wir am Samstag, dem 27. April, das Kolumbarium um 15.30 Uhr einweihen können. Wir beginnen mit einem Wortgottesdienst in der Wallenhorster Friedhofskapelle, gehen dann in Prozession zum Kolumbarium, wo der Weiheakt stattfindet. Danach kann alles besichtigt werden. Der zeitliche Ansatz ist so gewählt, dass man mit einem Besuch der Vorabendmesse abschließen kann.
Auch jetzt schon ist das Kolumbarium von 8.00-18.00 Uhr geöffnet.

Die Eine Welt Gruppe - Einladung zum Fastenessen

Sonntag, 7. April | nach dem Hochamt | Pfarrheim St. Alexander, Wallenhorst
Wie in den vergangenen Jahren bieten wir auch in diesem Jahr wieder ein nahrhaftes, einfaches Fastenessen an. Es findet am 7. April nach dem Hochamt, ca. 12.00 Uhr, im Pfarrheim St. Alexander Wallenhorst statt.

Weiterlesen ...

9. Fahrrad- Bustour mit St. Josef Hollage durch das Dekanat


Am Sonntag den 7. April führt die Kirchengemeinde St. Josef Hollage eine weitere Fahrradtour mit Besichtigung und Kirchenführung folgender Kirchen im Dekanat Osnabrück Nord durch: St. Vincentinus Bersenbrück, Unbefleckte Empfängnis Mariens Badbergen, Unbefleckte Empfängnis Mariens Quakenbrück, St. Paulus Hengelage (Quakenbrück) Die Strecke von Hollage bis Quakenbrück ist ohne große Steigungen 55km lang (ab Alfhausen 33km).

Weiterlesen ...

Männerwallfahrt nach Rulle 2019

 Am Sonntag, 16. Juni  geht es wieder los. Dem Motto folgend „Herr, zu wem sollen wir gehen“ sind alle Männer unseres Bistums eingeladen zur 86. Männerwallfahrt von Osnabrück nach Rulle. Die Wallfahrt startet traditionell um 6.00 Uhr am Dom in Osnabrück und um 6.45 Uhr in Christus-König Osnabrück-Haste. Eine weitere Gruppe Männer startet um 7.00 Uhr in Icker.

Weiterlesen ...

Vater-Sohn-Zeltlager 2019 vom 15.-16. Juni in Rulle

Anlässlich der 86. Männerwallfahrt nach Rulle findet wieder ein Vater-Sohn-Zeltlager rund um die Alte Schule in Rulle (Klostertsraße 15, 49134 Wallenhorst) statt. Das Alter der Söhne und Väter kennt nach Oben keine Begrenzung. Alle Vater-Sohn-Teams des Bistums dürfen sich angesprochen fühlen und gerne anmelden. Beginn ist am Samstag, dem 15. Juni ab 13 Uhr mit der Anreise.

Weiterlesen ...

Jugendfahrt nach Köln

flyer köln 2019

Hast du Lust dich mit jungen Leuten auf den Weg zu machen und Köln zu entdecken? Die Pfarreiengemeinschaft bietet eine Kölnfahrt für Jugendliche ab 15 Jahren an. Die Anmeldung mit weiteren Infos zur Fahrt findest du im unten zum Download. Anmeldeschluss ist der 4.3. - bis dahin hast du Zeit, die Anmeldung auszufüllen und in einem der Pfarrbüros oder bei Dominik Heggemann abzugeben.

Für Fragen rund um die Fahrt stehen Gemeindereferent Dominik Heggemann (0160 2747848), Anna Westermann oder Henning Monska zur Verfügung.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Anmeldung Koeln 2019.pdf)Anmeldung Koeln 2019.pdfAnmeldung zur Kölnfahrt 2019455 kB

Wir trauern um Pastor Carsten Heyer

carsten3Die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst trauern um ihren Pastor Carsten Heyer, der am Freitag im Alter von nur 43 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls verstorben ist. Seit September 2012 wirkte der hochgeschätzte Carsten Heyer als Pastor in der PG Wallenhorst. Sein Hauptbetätigungsfeld lag in der Begleitung vieler kirchlicher Gruppen z. B. als Präses der KDFB (Katholischer Deutscher Frauen Bund) der Begleitung der Messdiener oder aber der Vorbereitung der Firmlinge. Eine Herzensangelegenheit waren für ihn zudem die Feier der Liturgie und der Gesang. Sein fröhliches Wesen und sein guter Humor waren das Fundament für seine unvergessenen Auftritte als einer der wenigen zugelassenen Männer beim Hollager Frauenkarneval der kfd (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland). 

Mit seiner ruhigen und besonnen Art und seinem Blick für das Wesentliche hat er viele Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft in ihrem Glauben gestärkt. Mit Pastor Heyer verliert die Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst einen allseits beliebten Priester. Traurig aber auch mit großer Dankbarkeit erinnert sich die Pfarreiengemeinschaft an einen Seelsorger, der mit tiefer persönlicher Überzeugung und Freude seinen Glauben an Jesus Christus gelebt und mit den Gläubigen gemeinsam in der Eucharistie gefeiert hat.

Praktikanten stellen sich vor

In den kommenden zwei Wochen bekommen drei junge Menschen einen besonderen Einblick in unser Gemeindeleben und die Arbeit der pastoralen Mitarbeiter. Über das Sozialpraktikum der Angelaschule schauen sie in verschiedene Aufgabenfelder hinein und setzen eigene Projekte um. Wir wünschen ihnen viel Freude und gute Erfahrungen in dieser Zeit.

Henning Monska

Mein Name ist Henning Monska, ich bin 17 Jahre alt und gehe auf die Angelaschule Osnabrück. Ich absolviere momentan ein Sozialpraktikum in der Kirchengemeinde und in meiner Freizeit

Weiterlesen ...

Segensreiche Sternsingeraktion

geldsegen 2019Die Sternsinger unserer drei Pfarrgemeinden sind nach einer segensreichen Aktion glücklich und zufrieden wieder zurückgekehrt. Wir freuen uns sehr, dass über 300 Kinder und Jugendliche bei dieser Aktion mitgemacht haben und den Segen Gottes zu den Menschen brachten.
An den allermeisten Türen wurden sie herzlich empfangen und baten zudem um eine Spende für Kinder in Peru und weltweit. Dabei kam ein Gesamtbetrag von über 45.000€ zusammen. Dieser "Geldsegen" kommt in diesem Jahr besonders Kindern mit Behinderung zu Gute, um entsprechende Einrichtungen und Therapien zu finanzieren. Die Sternsingeraktion ist in vielerlei Hinsicht eine segensreiche Aktion und wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben! Danke für eure Mitwirkung!


Einen ausführlichen Bericht gibt es als Download im Anhang.
Und hier gibt es den Film zur Aktion mit Infos aus Peru von Willi Weitzel.

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Sternsinger Bericht 2019.pdf)Sternsinger Bericht 2019 407 kB

Sternsingeraktion Hollage

sternsinger plakat 2019Die Sternsinger von St. Josef besuchen am Sonntag, 06.01.2019, wieder die Menschen in Hollage.
Sie bringen den Segen in alle Häuser und sammeln für Kinder in Not.

Für alle, die mitmachen möchten:
1. Vorbereitungstreffen:
Freitag, 14.12.2018, 15.30 bis 17.30 Uhr im PNH
2. Vorbereitungstreffen:
Freitag, 04.01.2019, 11.00 bis ca. 11.45 Uhr im PNH

Informationen bei:
Gisela Püttker, Gemeindereferentin, Tel. 05407 – 81 46 448

DANKE für die Mithilfe!

Firmung 2018

Rulle018Am vergangenen Wochenende (23.-25. November) empfingen 110 junge Menschen unserer drei Gemeinden das Sakrament der Firmung. Domkapitular Alfons Strodt feierte mit uns drei lebendige und geistreiche Gottesdienste und auch die musikalische Gestaltung sorgte jeweils für eine besondere, feierliche Stimmung.

Die Fotos sind fertig! Der Link zum Download wurde per eMail versand. Du hast keinen erhalten? Dann melde dich im Pfarrbüro oder bei Dominik Heggemann und wir schicken dir den zu. Es ist auch möglich, die Bilder auf CD zu bekommen. Bitte ebenfalls wie o.g. anfragen. Viel Freude damit.

Weiterlesen ...

Musik und Wort 2018

Plakat Musik und Wort 2018

Unter dem Titel „Vom Dunkel zum Licht“ findet am Montag, dem 10.12. um 19.00 Uhr in St. Josef in Hollage eine musikalische Besinnung statt.

Texte und Musik laden ein zum Verweilen. Gestaltet wird diese besinnliche Stunde in der nur von Kerzen erleuchteten Kirche vom Chor CANTAREM (Leitung: Maria Hartelt) und den Sprechern Nadine Möllenbrock, Gisela Püttker und Hermann Steinkamp. Es ist eine gute Gelegenheit, die Unruhe und Geschäftigkeit des Advents hinter sich zu lassen und einen Moment innezuhalten.

Nehmen Sie sich die Zeit und kommen Sie vorbei!

Gremienwahlen 2018 - Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand

logo gremienwahl

Am 10. und 11. November fanden im Bistum Osnabrück die Gremienwahlen statt. Das bedeutet, dass unsere drei Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte für vier Jahre neu gewählt wurden. Die Ergebnisse werden zur Zeit aufbereitet und sind hier bald zu sehen.

Hier sind einige Zahlen zur Wahl im gesamten Bistum Osnabrück nachzulesen:

Gremienwahlen 2018 im Bistum Osnabrück

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Übersicht Kandidaten PG.pdf)Liste der KandidatenWahlliste der Pfarreiengemeinschaft 20181087 kB

Gemeindefahrt 2018

gemeindefahrt2018 1gemeindefahrt2018 2Herzlich grüße ich aus dem schönen Schwarzwald mit zwei Bildern vom Freiburger Münster, die ich heute bei der Stadtführung gemacht habe. Alle Teilnehmer sind wohl auf und wir sind in einem klasse Hotel unter gekommen. Frohe Grüße!
Pfr. D. Schöneich

 

 

Und hier noch ein weiterer Gruß mit Bildern von Freitag (für die Bilder bitte den Anhang anklicken)

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Gemeindefahrt2018 (3).jpg)Gemeindefahrt2018 (3).jpg 511 kB
Diese Datei herunterladen (Gemeindefahrt2018 (2).jpg)Gemeindefahrt2018 (2).jpg 474 kB
Diese Datei herunterladen (Gemeindefahrt2018 (1).jpg)Gemeindefahrt2018 (1).jpg 426 kB

Weiterlesen ...

Bericht - Hollage isst gut 2018

hollageisstgut01 18Nun schon zum dritten Mal hieß es am Sonntag, d. 12. August „St. Josef is(s)t gut“.
Begonnen wurde mit der Feier der hl. Messe, wo Zeit war für Gott und sich selbst und der Wert des gemeinsamen freien Sonntags betont wurde. Denn das dritte der Zehn Gebote ist ein Geschenk. Es verordnet heilsame Ruhe, schöpferische Pausen und verspricht eine heilige Zeit – zwischen den Alltagen. Aber dieser Sonntag hat offenkundig in unserer Gesellschaft viel von seiner prägenden Kraft eingebüßt. Immer häufiger wird seine Bedeutung als gemeinsamer Ruhetag, als wichtiges Symbol menschlicher Freiheit, als Schutz der Arbeitnehmer und ihrer Familien sowie als Tag der gottesdienstlichen Versammlung in Frage gestellt.
Diese Gedanken nahmen die Gottesdienstbesucher mit als sie sich nach der Messe zu einem gemeinsamen Frühstücksbrunch auf dem Kirchplatz versammelten. Tische und Bänke standen für die vielen mitgebrachten Leckereien bereit: Brot und Brötchen, Eier, Aufschnitt, Käse und Marmeladen, Tomaten und Gurken, … dazu O-Saft und Kaffee und sogar Sekt wurde aus den Körben und Kühltaschen geholt. Es war Zeit zur Begegnung, zum Klönen, zum Gemeinde-Sein. Schön, wenn alle frei haben und den Sonntag in solcher Weise feiern können. Sich für diesen gemeinsamen freien Tag in der Woche einzusetzen, bleibt Auftrag für uns Christen, denn der Sonntag ist von unschätzbarem Wert.

Bericht - Sommer unter P(s)almen

ommer unter psalmen

„Sommer unter P(s)almen“ hieß es am Montag, den 3.9. im Rahmen der Pfarrfestwoche in Hollage. Viele Gemeindemitglieder (nicht nur aus Hollage) hatten sich an dem lauen Sommerabend im Pfarrgarten versammelt, gespannt der Dinge, die da kommen sollten. Initiiert von Angelika Kampsen und unterstützt durch Maria Hartelt und Gisela Püttker sollten Psalmen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen und anhand von Liedern erschlossen werden – mal geistlich-religiös, mal besinnlich, mal überraschend weltlich.

Die Psalmen, eine einzigartige Sammlung von 150 Gebeten, haben eine lange Tradition, reichen sie doch bis in die Zeit des Königs David (1000 v. Chr.) zurück. Sie spiegeln Empfindungen wider, wie sie die Menschen bis heute haben: Hoffnung, Liebe, Vertrauen, aber auch Zorn, Trauer und Verzweiflung.

sommer unter psalmenFür diesen Abend hatte sich die Vorbereitungsgruppe auf die Themenbereiche Lob und Schöpfung beschränkt. Ausgewählte Psalmverse, hervorragend gelesen von Nadine Möllenbrock und Hermann Steinkamp, kündeten vom Lob Gottes: „Lobt Gott in seinem Heiligtum, lobt ihn in seiner mächtigen Feste! Lobt ihn ihr Alten mit den Jungen!“ Passend dazu wurden dann Lieder gesungen etwa „Lobet und preiset ihr Völker den Herrn“ oder „Ich lobe meinen Gott von ganzem Herzen“. Und so setzte es sich fort …Verse, die die Schöpfung Gottes priesen – Erde, Meer und Berge, Wasser und Tiere, Brot und Wein – wechselten sich ab mit dazu passenden

Weiterlesen ...

Hollage is(s)t gut!

hollage isst gut 2018Nun schon zum dritten Mal soll am 12. August im Rahmen der Veranstaltung „St. Josef is(s)t gut“ der Sonntag bewusst gestaltet werden. Wir beginnen mit der hl. Messe um 9.30 Uhr, nehmen uns Zeit für Gott und für uns. Anschließend laden wir in gewohnter Weise zum Frühstücksbrunch ein. Es soll Zeit sein zur Begegnung, zum Klönen, zum Gemeinde-Sein. Damit es möglichst wenig

Weiterlesen ...

Aktuelle Informationen zur öffentlichen Diskussion um das Philipp-Neri-Haus

Die öffentliche Diskussion um die weitere Nutzung des Philipp-Neri-Hauses ist seit Wochen leider weniger von Fakten, als vielmehr von Emotionen und Spekulationen geprägt, die fast vollständig unzutreffend sind und viele Unsicherheiten geschürt haben. Vor allem die Berichterstattung des Bürgerechos zu diesem Thema ist leider mit falschen Informationen erfolgt. So haben wir bewusst auf Gegendarstellungen verzichtet, um nicht noch mehr Unruhe in unsere Pfarrgemeinde zu bringen. Nunmehr scheint es aber doch angebracht zu sein, einige Dinge klar zu stellen.

Weiterlesen ...

Telgter Wallfahrt 2018

gnadenbild plaketteAm 07. und 08. Juli 2018 ist zum 166. Mal die Osnabrücker Wallfahrt nach Telgte.
Das ist Tradition! Das diesjährige Leitwort ist "Suche Frieden“!
Gemeinsame Anstrengungen, Gebete und Gesänge, Unterhaltungen und Aufmunterungen spornen dazu an, die Wegstrecke zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter in Telgte zu bewältigen.
Mit dabei ist in diesem Jahr der Osnabrücker Weihbischof Johannes Wübbe.
Aufbruch ist am Samstagmorgen um 3 Uhr am Johannisfriedhof (Iburger Strasse) – nach der Rast in Glandorf geht es weiter um 9.30 Uhr – ab Ostbervern um 14.15 Uhr – Einzug in Telgte gegen 15.45 Uhr.

Parallel zur Fußwallfahrt starten die Radfahrer am Samstag dem 7. Juli,

Weiterlesen ...

Fronleichnam

Auch in diesem Jahr feiern wir Fronleichnam wieder zu den gewohnten Terminen. Wir laden alle sehr herzlich dazu ein. In Hollage und Rulle finden die Eucharistiefeiern mit Prozession am Tag selber statt, in Wallenhorst dann am Sonntag danach. Dieser besondere Termin wird neben der Wallenhorster Gemeinde auch für die aus Hollage und Rulle angeboten, die am Fronleichnamstag nicht teilnehmen konnten. Da passt das „Olympische Prinzip“: DABEI SEIN IST ALLES!

 

Wir feiern Fronleichnam

Fronleichnam 2018 1Hollage gab heute den Auftakt mit der großen Prozession am Vormittag durch den Ort. Am Abend feiern die Ruller dieses Fest und Sonntag stehen die geschmückten Altäre in Wallenhorst. Das alles kann nur stattfinden dank der großen Bereitschaft und Beteiligung vieler Gemeindemitglieder und Verbände. DANKE - allen, die zum Gelingen der Festprozessionen und Gottesdienste beitragen. 

Spende für den Kirchturm

Herzlichen Dank sagen wir der Wallenhorster Hanse und dem Verein der Wallenhorster Feuerwehr e.V. für die großzügige Spende über 1000€. Dieses Geld kam beim Osterfeuer in Wallenhorst dieses Jahr zusammen zu Gunsten der Renovierung des Kirchturms unserer St. Alexander-Kirche. Danke für die Unterstützung.

180423 Spende Kirchturm web

Wenn Sie mehr erfahren wollen über den aktuellen Stand der Planungen, dann finden Sie eine Stellwand hinten in der Kirche mit den wichtigsten Informationen. Auch hier berichten wir regelmäßig und freuen uns weiterhin über jede Spende!

Musical "Luther macht Schule" begeistert Zuschauer

luthermusical 2018 06Besucher der evangelischen Andreas- und der katholischen St. Josef - Kirche erlebten am 10. und 11. März die Präsentation eines besonderen musikalischen und darstellerischen Ereignisses. Unter der musikalischen Leitung von Maria Hartelt und Karin Keller sowie Udo Ferle, verantwortlich für Theater und Texte, führte ein 70-köpfiges Ensemble das Musical „Luther macht Schule“ auf.

Weiterlesen ...

„Das Ohr an die Gemeinde legen“

„Das Ohr an die Gemeinde legen“
– eine vielleicht schon mal gehörte Aussage, die neugierig machen kann –

Im Zeitraum vom 26. April 2016 bis zum 5. September 2017 fand für zehn ganz unterschiedliche Gruppen unserer St. Johannes-Gemeinde ein thematischer Abend zum Austausch über das Erfahren von Kirchengemeinde und unsere Träume für die Zukunft statt. Wunsch war es, mit verschiedensten Aktiven und Mitgestaltenden über Gemeinde heute und in Zukunft ins Gespräch zu kommen.

Die Vorgeschichte: Die Initiative kam aus dem Pfarrgemeinderat und geht auf eine Klausurtagung bereits im Juni 2015 zurück. Bei der Auseinandersetzung mit unseren eigenen Kirchenbildern und Vorstellungen zum Thema „Gemeinde heute und morgen“ wurde uns bewusst, dass der Pfarrgemeinderat als ein Gremium zur Mitgestaltung unseres Gemeindelebens vor Ort nicht nur die eigenen Ideen, sondern auch die Wahrnehmung möglichst vieler Menschen in unser Gemeinde im Blick haben sollte. Eine „gemeinsame Vision von Kirche“ kann helfen, in der gleichen Richtung auf dem Weg zu sein.
Um diesem großen Ziel ein wenig näher zu kommen, wurden verschiedene Projekte angegangen, um Raum für Begegnung und Austausch zu schaffen. Der Picknickgottesdienst im August 2016 war ein Beispiel dafür.

Weiterlesen ...