Gottes Wort an jedem Ort - 20.03.2020

WhatsApp Image 2020 03 21 at 14.08.40WhatsApp Image 2020 03 21 at 16.55.14WhatsApp Image 2020 03 21 at 16.55.31

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen zum Impuls der letzten Woche. Wir haben einige eurer Elfchen bekommen und möchten euch an dieser Stelle daran teilhaben lassen.

WhatsApp Image 2020 03 21 at 16.55.14WhatsApp Image 2020 03 21 at 16.55.15WhatsApp Image 2020 03 21 at 16.55.15 1

 

Das Team im Franziskus-Kindergarten hat diesen Abend vorbereitet.
Zum Frühlingsanfang wird das „Gleichnis vom Sämann“ aus dem Matthäus-Evangelium in den Mittelpunkt gestellt.

Hier lesen Sie den Text (Matthäus 13, 1-23) zunächst
in der Version der Einheitsübersetzung von 2016:

Das Gleichnis vom Sämann
1 An jenem Tag verließ Jesus das Haus und setzte sich an das Ufer des Sees. 2 Da versammelte sich eine große Menschenmenge um ihn. Er stieg deshalb in ein Boot und setzte sich. Und alle Menschen standen am Ufer. 3 Und er sprach lange zu ihnen in Gleichnissen. Er sagte: Siehe, ein Sämann ging hinaus, um zu säen. 4 Als er säte, fiel ein Teil auf den Weg und die Vögel kamen und fraßen es. 5 Ein anderer Teil fiel auf felsigen Boden, wo es nur wenig Erde gab, und ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war; 6 als aber die Sonne hochstieg, wurde die Saat versengt und verdorrte, weil sie keine Wurzeln hatte. 7 Wieder ein anderer Teil fiel in die Dornen und die Dornen wuchsen und erstickten die Saat. 8 Ein anderer Teil aber fiel auf guten Boden und brachte Frucht, teils hundertfach, teils sechzigfach, teils dreißigfach. 9 Wer Ohren hat, der höre!

Sinngebung für die Gleichnisrede
10 Da traten die Jünger zu ihm und sagten: Warum redest du zu ihnen in Gleichnissen? 11 Er antwortete ihnen: Euch ist es gegeben, die Geheimnisse des Himmelreichs zu verstehen; ihnen aber ist es nicht gegeben. 12 Denn wer hat, dem wird gegeben und er wird im Überfluss haben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.

Weiterlesen ...

Gottes Wort an jedem Ort - 27.03.2020 um 20.00 Uhr

bibelnAn diesem Freitag können wir mit dem Lesen des Bibeltextes um 20 Uhr wieder eine Lesegemeinschaft in unseren Gemeinden bilden.
Diesmal kann der Bibeltext uns auf das Wochenende einstimmen, denn es ist das Evangelium des 5. Fastensonntages: Johannes 11, 1-45.
Ein längerer Text, der sich auch in dieser Länge zu lesen lohnt. Einige Passagen wiederholen sich sogar. So sagen sowohl Maria, als auch Marta: „Herr, wärst du hier gewesen, dann wäre mein Bruder nicht gestorben“.

Lesen Sie die Bibelstelle für sich oder im Hause miteinander (vielleicht mit verteilten Rollen).
Unter dem Text stehen einige Fragen, die Sie im Anschluss betrachten/besprechen können oder die Sie schon beim ersten Lesen begleiten können.

Johannes 11, 1-45 (Einheitsübersetzung von 2016): Die Auferweckung des Lazarus

1 Ein Mann war krank, Lazarus aus Betanien, dem Dorf der Maria und ihrer Schwester Marta.

Weiterlesen ...

Neue Videoreihe - Mutke Minuten

Seit einigen Tagen gibt Pastoralreferent Sebastian Mutke Denkanstöße für den Alltag von besonderen Orten unserer Gemeinden. Mit Humor und Kreativität setzt er sich mit den biblischen Texten dieser Tage auseinander. Wer mehr sehen und hören möchte, kann dies auf Instagram über @pgwallenhorst oder @sebastianmut_ke

Danke an Luisa Bergmann für die technische Umsetzung und Gestaltung.

Rezeptideen

backen by Tim Reckmann pixelio.de

Liebe Eltern,

um Euch und Euren Kindern die Zeit zu Hause zu versüßen, haben unsere Erzieher*innen aus den Kindergärten einige leckere Backrezepte für Euch zum nach backen zusammengestellt.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen.

 

(Bild: TimReckmann / pixelio.de)

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Pelle backt Hefeschnecken.pdf)Pelle backt Hefeschnecken 821 kB
Diese Datei herunterladen (Osterhasen backen.pdf)Osterhasen backen 73 kB
Diese Datei herunterladen (Quarkwölkchen.pdf)Quarkwölkchen 75 kB

Kreative Ideen für die Zeit zu Hause für Kinder

Die Erzieher*innen unserer Kindergärten in Lechtingen, Rulle, Hollage und Wallenhorst vermissen euch schon und stellen viele kreative Ideen für euch zusammen. So besteht weiterhin die Möglichkeit, miteinander im Kontakt zu bleiben. Ihr ward schon kreativ oder habt etwas von den Ideen umgesetzt? Dann schickt doch mal ein bild an euren Kindergarten und damit einen Gruß an all unsere Mitarbeiter*innen in den Kindergärten. Danke!

Osterkerzen für zu Hause

osterkerze 2020„Ostern fällt dieses Jahr aus“, hört man häufig in diesen Tagen. Aber: Trotz aller Unsicherheit, Sorge und Traurigkeit oder gerade deshalb dürfen wir ab Ostersonntag Auferstehung feiern. Wir können uns nicht zu den Gottesdiensten in der Kirche treffen, aber sicher finden Sie für sich oder mit der Familie eine gute Form des Feierns. Wenn dazu eine Osterkerze gehört, finden Sie diese ab dem 29.03. in unseren Kirchen. Entzünden Sie sie gerne an Ostern, wenn Sie im Fernsehen oder Internet die Gottesdienste mitfeiern. Oder lesen Sie die Bibeltexte, die vom Leben erzählen, beten und singen vielleicht sogar das österliche Halleluja.

Wir möchten ausdrücklich zur Mitfeier der Gottesdienst aus dem Osnabrücker Dom einladen. Die Zeiten finden Sie auf der Homepage vom Bistum Osnabrück und dort können Sie auch im Livestream teilhaben.

Aufruf zum weltweiten Gebet mit Papst Franziskus

515865 web R by sokaeiko pixelio.dePapst Franziskus hat für kommenden Freitag, 27. März 2020, um 18 Uhr zu einem weltweiten Gebet im Zeichen der Corona-Pandemie aufgerufen. Dem Rosenkranzgebet auf dem leeren Petersplatz schließt sich der Segen "Urbi et orbi" an. Der Wunsch des Heiligen Vaters ist es, dass alle Christen in diesen "Tagen der Prüfung die Stimmen zum Himmel vereinen".
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, ruft die Gläubigen der katholischen Kirche in Deutschland auf, sich an diesem Gebet zu beteiligen: "Es ist eine gute Gelegenheit, sich als Universalkirche mit dem Heiligen Vater vereint zu wissen und in dieser schweren, leidgeprüften Zeit das gemeinsame Gebet zu suchen […] Ich lade dazu ein, am kommenden Freitag um 18 Uhr mitzubeten, jede und jeder auf eigene Weise. Lassen wir so eine sichtbare Gebetskette entstehen, die Hoffnung vermittelt."

Das Gebet wird live über Vatican News übertragen: https://www.vaticannews.va/de

(Foto: sokaeiko / pixelio.de)

Malaktion von Generation zu Generation

buntstifte by iwona golczyk pixelio.de

Liebe Kindergartenkinder, liebe Grundschulkinder,
im Moment findet ja kein Kindergarten und keine Schule statt. Viele Menschen müssen zuhause bleiben, um sich und andere zu schützen. Für alte Menschen in den Alten- und Pflegeheimen bedeutet das, dass sie keinen Besuch bekommen dürfen. Das macht viele traurig.
Wie wäre es, wenn ihr für diese Menschen ein Frühlingsbild oder Osterbild malt, damit die älteren Menschen merken, dass wir an sie denken. Vielleicht fühlen sie sich dann nicht mehr so alleine.
Wer Lust hat, kann sein Bild per Post zu den Altenheimen schicken. Die geben es dann an

Weiterlesen ...

im Gebet verbunden mit der Gottesmutter Maria

mutter gottes hollageFür alle, die in diesen Tagen nicht in die Kirche gehen können und doch gerne eine Kerze am Gnadenbild der Muttergottes anzünden würden...
Fühlen Sie sich eingeladen, in Gedanken "Ihre" Kerze zu den anderen dazuzustellen. Im Gebet dürfen Sie, dürfen wir Maria die eigenen Anliegen anvertrauen und Jesu Segen erbitten.

Weiterlesen ...

Musik- und Wortimpuls zum Fest "Verkündigung des Herrn" am 25. März 2020

Zum Fest "Verkündigung des Herrn am 25.März gestalten Gisela Püttker (Text) und Maria Hartelt (Musik) einen geistlich-musikalischen Impuls in der Alexanderkirche in Wallenhorst. Den Rahmen bildet das Lied "Gegrüßet seist du, Königin", das im Gotteslob unter der Nummer 536 zu finden ist.

Bastelideen für Kinder - mit Gruß von den Kindergartenteams

gabel bildLiebe Kinder, liebe Eltern,

damit euch die Zeit zu Hause nicht zu langweilig wird und ihr euch auch ohne Kindergarten und Schule auf Ostern einstimmen könnt, stellen wir euch hier ein paar Bastelideen und Verknüpfungen zu tollen Internetseiten zusammen. Habt ihr Lust, eure gebastelten Werke mit uns zu teilen? Macht einfach ein Bild und schickt es euren Erzieher*innen (im Zweifel an die Mailadresse des Kindergartens). Oder, wenn ihr einen Facebook- oder Instagram Account habt, ladet es dort hoch und erwähnt uns in eurem Beitrag mit @pgwallenhorst - so können wir miteinander in Kontakt bleiben und voneinander hören (und sehen).

Viele Grüße von den Kindergartenteams der katholischen Kindergärten in Wallenhorst, Lechtingen, Hollage und Rulle

 

Und hier noch eine paar Linkempfehlungen für euch:

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Osterglocken Ausmalbild_0001.pdf)Ausmahlbild OsterglockenMalvorlage für Kinder160 kB
Diese Datei herunterladen (Osterhasen aus Klopapierrollen.pdf)Osterhasen bastelnwenn die Klopapiertollen leer sind366 kB
Diese Datei herunterladen (waescheklammern-basteln.pdf)waescheklammernKreativ basteln mit Wäscheklammern1125 kB

Weiterlesen ...

Gebete in Zeiten der Corona Pandemie

by Ruth Rudolph pixelio.deWir möchten Ihnen in diesen Tagen das Gebet von Bischof Stephan Ackermann aus dem Bistum Trier empfehlen. Es wird zur Zeit in vielen Andachten und Gottesdiensten gebetet und geteilt. Solche Zeichen der Verbundenheit stärken uns in unserem Glauben und in der gegenseitigen Verbundenheit - auch über Gemeinde- und Bistumsgrenzen hinaus. Unten finden Sie das Gebet als Anhang zum download.

(Bild: Ruth Rudolph pixelio.de)

 

Weitere Gebete für zu Hause:

Barmherziger Gott,
Ungewissheit und Angst erfüllen in diesen Tagen unsere Gedanken.
Wir sind in Sorge.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Gebet_Corona-Pandemie.pdf)Gebet in der Corona Pandemieaus dem Bistum Treier61 kB

Weiterlesen ...

Regenbogenaktion - Ich bleibe zu Hause

kinder regenbogenLiebe Kinder,
diese Idee kommt aus Italien!
Da haben viele Kinder so einen Regenbogen gemalt. Der Regenbogen ist ein Zeichen von Gott zu uns Menschen. Damit möchte Gott uns sagen, dass er uns unendlich lieb hat – dich und mich - uns alle! Wenn wir einen Regenbogen an unser Fenster malen oder hängen, ist das ein besonderes Zeichen, was auch alle anderen sehen können. Und wir können damit zeigen, wie wichtig es ist, im Moment zu Hause zu bleiben, damit nicht noch mehr Menschen krank werden.
"Ich bleibe zuhause!"
Der Regenbogen soll auch Mut machen: "Alles wird gut"
Schnappt euch eure Buntstifte oder Farben und los geht’s. Malt das Bild aus (eine Malvorlage ist dabei) und hängt es an euer Fenster oder malt es direkt an die Fensterscheibe.
So können alle Menschen sehen:

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Ausmalbild Regenbogen.pdf)RegenbogenAusmahlbild für Fensteraktion67 kB

Weiterlesen ...

Plattform quarantaenehelden.org

Logo weißQuarantänehelden.org ist eine Plattform von jungen Menschen, die auf einfache Weise ihren Beitrag leisten wollen für Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Bevor du Hilfe anfragst oder anbietest, lies dir die FAQ's gut durch und informiere dich zum Ablauf der Unterstützung. Auf jeden Fall ein nennenswertes Angebot.

Hier geht es zu den Quarantänehelden

Impuls zum Fastensonntag Laetare vom 22. März aus Rulle

 

Ausgehend vom Evangelium des 4. Fastensonntags gestalten Georg Wilhelm (Text) und Martin Tigges (Musik) einen geistlich-musikalischen Impuls in der Ruller Wallfahrtskirche St. Johannes. Die Gesänge zu den Fürbitten (GL 182) und zum Abschluss (GL 764) stammen aus dem Gotteslob (Ausgabe Kirchenprovinz Hamburg).

Live-Gottesdienste aus dem Osnabrücker Dom

bistum gottesdienste

Wir laden herzlich zur Mitfeier des Gottesdienstes ein! In dieser besonderen Zeit kann auf diese Weise eine geistliche Verbundenheit der Gemeinden im ganzen Bistum Osnabrück und darüber hinaus entstehen.

Orgelgruß zum Feiertag St. Josef

 

Maria Hartelt spielt das Lied "Heilger Josef, hör uns flehen" (GL 909) zum mitsingen an diesem besonderen Tag in der Kirche St. Josef Hollage.

im Gebet verbunden

Besondere Orte in unserer Pfarreiengemeinschaft

Auch in diesen Tagen, an denen das öffentliche Leben in Deutschland fast zum Erliegen gekommen ist, lassen wir unsere Kirchen auf, solange uns das nicht von staatlicher oder kirchlicher Stelle verboten wird. Die Kirchen sollen Orte des Gebetes und der besonderen Gottesbegegnung bleiben. Dazu werden wir immer mal wieder neu Bilder und Texte veröffentlichen.
Die heutigen Bilder zeigen, wie die beiden Patres Xavier und Thomas mit Pfr. Schöneich die Gnadenkapelle in Rulle besucht haben. Dabei haben sie gemeinsam ausdrücklich für unsere Gemeinden und Familien und um den Erhalt der Gesundheit für alle gebetet.
Wenn auch keine Messen und andere Gottesdienste in diesen Tagen gefeiert werden dürfen, so wird in unseren Gemeinden viel gebetet. Seien Sie sicher, dass auch unsere Priester bittend für Sie alle vor Gott stehen!

monstranz rullepater pieta

Wir sind für Sie und euch da!

Liebe Gemeindemitglieder unserer drei Kirchengemeinden,

Es ist eine sonderbare, verwirrte und vollkommen neue Situation, in der wir uns gerade befinden. Wir waren eine zeitlang offline, organisieren uns im Homeoffice und verarbeiten mit Ehrenamtlichen Vertreter*innen der Gremien und Hauptamtlichen in einem örtlichen Krisenstab eine Fülle von Informationen und Anfragen, die uns in den letzten Tagen vor ständig neue Herausforderungen stellen. Das reicht von A wie Auferstehung - also: Wie feiern wir die Kar- und Ostertage in diesem Jahr?, bis Z wie Zeitungsartikel - was hat morgen noch Bestand von dem, was wir heute schreiben?

Was auf jeden Fall und unter allen Umständen gilt und auch technisch gewährleistet ist: Wir sind für Ihre und eure Anliegen da!

In diesen Tagen der Corona-Krise, da eine persönliche Begegnung vermieden werden soll, bieten wir Seelsorger*innen uns telefonisch als Gesprächspartner an. Planmäßig möchten wir Ihnen in der nächsten Zeit wie folgt zur Verfügung stehen:

sprechzeiten telefonseelsorge

Pfarrer Schöneich erreichen Sie zu den gewohnten Sprechzeiten unter den Nummern der jeweiligen Pfarrbüros:
In Wallenhorst (Tel: 2321) dienstags 9.15 – 10.30 Uhr
In Hollage (Tel: 4589) mittwochs 8.45 – 10.00 Uhr
In Rulle (Tel: 6136) donnerstags 9.45 – 11.00 Uhr

Gerne dürfen Sie es auch außerhalb dieser Sprechzeiten versuchen oder uns per Mail kontaktieren.

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros bis auf weiteres zu den Öffnungszeiten besetzt. Wir möchten darum bitten, auch dort nur telefonisch oder per Email Kontakt aufzunehmen.

Das Bistum Osnabrück hat unter der Nummer 0541-318-801 ebenfalls ein telefonisches Gesprächsangebot eingerichtet. Es steht montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr zur Verfügung. Die Internetseelsorge ist unter https://bistum-osnabrueck.de/seelsorge-online/ zu erreichen.

Pressemitteilung zu vorbeugenden Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Coronavirus in der Pfarreiengemeinschaft

Samstag, 14. März 2020
Liebe Gemeindemitglieder unserer drei Kirchengemeinden,

mit Blick auf den Schutz vor der Infektion mit dem Corona-Virus schließen wir uns den zurzeit geltenden Bestimmungen (vom Bistum und Landkreis Osnabrück) in vollem Umfang an. Folgende Entscheidungen geben wir heute bekannt. Alle Termine und Veranstaltungen, die über die angegebenen Zeiträume hinausgehen, werden sobald wie möglich entschieden und kommuniziert:

  • Alle Gottesdienste entfallen vorerst bis einschließlich Palmsonntag (5. April).
  • Die Kirchen bleiben vorerst für das persönliche Gebet geöffnet.
  • Priester sind an diesem Wochenende (14./15.3.) zu den Gottesdienstzeiten in den Kirchen präsent, halten eine kurze Andacht für diejenigen, die von den Absagen nicht wissen.
  • Beerdigungen können zurzeit nur im kleinen Rahmen und ohne Eucharistiefeier stattfinden.
    Anhänge:
    DateiBeschreibungDateigröße
    Diese Datei herunterladen (Pressemitteilung zur aktuellen Situation der PG Wallenhorst.pdf)Pressemitteilung zur aktuellen Situation der PG Wallenhorst.pdf 427 kB

    Weiterlesen ...

Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus

Unser Bistum Osnabrück hat heute dem Coronavirus den Kampf angesagt (siehe: Bistum OS: Maßnahmen gegen Coronavirus) und möchte vor allem Risikopatienten vor dem Virus schützen. Deshalb sind uns vom Bischof massive Maßnahmen aufgegeben, die wir in unserer PG umsetzen:

  • Ab sofort werden wir in allen drei Pfarrkirchen und den beiden Altenheimkapellen bis vermutlich Anfang April keine Messen mehr feiern. Das gilt schon an diesem Sonntag.
  • In der Öffentlichkeit versuchen wir, dies bekannt zu machen. Die, die es nicht rechtzeitig erfahren und zum Gottesdient in die Kirche kommen, werden von den Priestern unterrichtet und mit dem Segen nach Hause geschickt.
  • Unsere Kindergärten sind ab sofort bis zum Weißen Sonntag geschlossen. Über eine Notversorgung wird gerade nachgedacht.
  • Alle Gruppenstunden und Treffen in unseren Häusern, sowie auch die Freizeiten außerhalb unserer Häuser werden ausgesetzt. Dies gilt besonders für die Kinder- und Jugendgruppen, um sie zu schützen.
  • Weitere Maßnahmen werden überlegt und zeitnah beschlossen.

Pfr. D. Schöneich