Winter –Wunder - Markt

IMG 7467 edited

Im November 2019 hatten sich der Kirchenvorstand und der Pfarrgemeinderat von St. Johannes Rulle mit der Idee eines Wintermarktes auf den organisatorischen Weg gemacht. Am 9. Februar 2020 war es dann soweit. Trotz Sturmankündigung fand er statt - der Winter-Wunder-Markt auf dem Kirchplatz!

In nur drei Monaten wurde ein buntes und vielfältiges Hüttenprogramm auf die Beine gestellt. An dieser Stelle soll das DANKESCHÖN großgeschrieben werden. Denn bereits die Tage zuvor zeigten, wie hoch die Motivation und die Kreativität unzähliger Hände und Köpfe war. Und auch hinterher waren Hände und Schultern beim Abbau mit dabei.

 

Die großen Früchte konnten dann am 9. Februar erlebt werden. In den Kitas wurden dafür Seifen und Postkarten gebastelt. Wir erhielten große Tee- und Glühweintassenspenden, die alle vor- und hinterher im Hintergrund gespült wurden. In verschiedenen Familien wurden Brote und Muffins wurden gebacken. Kleines und Feines zum Dekorieren, Anziehen oder Verschenken wurde gebastelt und genäht. Kommunionfamilien hatten u.a. Marmeladen und Chutneys gekocht. Am Tag konnten Nistkästen gebaut werden. Extra für den Markt wurden 10 kg Kaffeebohnen (die „Winter-Wunder-Bohne“) geröstet und im kurzerhand zum Café umgebauten Kapitelsaal angeboten. Verschiedenste Honigspezialitäten konnten erworben werden.

Die Firma Stavermann sorgte für einen reibungslosen An- und Abtransport der Holzhütten, die uns von „Wir für Wallenhorst“ zur Verfügung gestellt wurden. Über dreißig Männer und Frauen in allen Altersklassen schafften es in 50 Minuten sieben Hütten am Samstag auf- und am Sonntag vor dem großen Sturm, wieder abzubauen.

Am Sonntag selbst wurden mehr als 600 Portionen Bratwurst, Pilzpfanne und Kuchen, Glühwein und Met, Popcorn u.v.m. verkauft. Hinter den Pfannen und Töpfen standen Männer und Frauen vom Förderverein der Grundschule, Mitglieder des Kirchenvorstandes und des Pfarrgemeinderates und aus den Kitas. Wer wollte, konnte am Sonntag u.a. mit dem Team der Schülerkatechese unseren Kirchenraum erkunden oder familiengemachter Kammermusik lauschen. Ermöglicht wurde vieles auch durch die wunderbare Kooperation mit dem Ruller Getränkemarkt und dem Markantmarkt in Rulle, dem Nähstübchen, dem Gasthaus zum Alten Kloster, den Jugendverbänden, und der Freiwilligen Feuerwehr von Rulle.
Am Ende konnten rund 2.000,- € für unseren neuen Kirchplatz gesammelt werden.

DANKE allen Mitdenker*innen, Mitanpacker*innen und Mitgestalter*innen