Kommunionkinder spenden für Indien

Im April feierten die Kommunionkinder der Kirchengemeinde St. Josef Hollage ihre Erstkommunion. Über die Kollekte von insgesamt 346,19 € freute sich die IndienHilfe Deutschland e.V., die mit dem Geld indischen Straßen- und Waisenkindern eine Grundausstattung für ein besseres Leben schenken wird.

Die enge Verbundenheit zwischen der Kirchengemeinde und der IndienHilfe Deutschland e.V. hat wieder einmal Früchte getragen. „Das Geld wird dringend benötigt“, erläutert Vereinsvorstand Jürgen Fluhr. „Unser Partnerorden vor Ort hat in diesem Jahr erneut 150 Jungen und Mädchen aufgenommen. Da diese Kinder wortwörtlich nichts besitzen, erhalten sie in den Einrichtungen der Pilar Fathers ein eigenes Köfferchen mit ein wenig Kleidung, einer Decke, Schulheften, Seife, einer Zahnbürste usw. geschenkt. Für sie geht damit ein Traum in Erfüllung und genau dafür werden wir die Kollekte einsetzen.“ Den Dank für dieses Geschenk kann der Ordensvorsteher Father Franklin übrigens persönlich aussprechen. Noch bis zum 25. Mai ist er in Wallenhorst zu Besuch, um gemeinsam mit dem Verein, den Partnerschulen und den zahlreichen Unterstützern neue Hilfsprojekte auf den Weg zu bringen. Wofür genau die Spenden aus Deutschland eingesetzt wurden und wie sie das Leben der Kinder verbessert haben, erfahren interessierte Leser am besten im Rahmen des großen Indienabends am 23. Mai ab 19.00 Uhr im Forum am Dom in Osnabrück. Die offene Veranstaltung freut sich über möglichst viele neue Gesichter. IndienHilfe Deutschland e.V.