Kirche und Geschichte

St Josef 16 6

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurden wegen wachsender Bevölkerungszahlen und der langen, teils sehr beschwerlichen Wege zur Alexanderkirche im Kirchspiel Wallenhorst der Ruf nach einer eigenen Kirche in Hollage laut. In den Jahren 1921 und 1922 wurde unsere St. Josefkirche auch mit großem ehrenamtlichen Engagement der Gemeindemitglieder aus gelbem Hollager Sandstein erbaut und am 22.10.1922 von Bischof Wilhelm Berning geweiht.

Weiterlesen ...

Friedhöfe

IMG 0618

Nach der Gründung der neuen Kirchgemeinde St. Josef 1922 fasste man schnell den Entschluss, einen Friedhof in Hollage zu errichten. Er wurde am 15.02.1925 gesegnet. Man findet ihn an der heutigen Egbersstraße, rings umgeben von einer Bruchsteinmauer, zentral ragt ein großes imposantes Friedhofskreuz auf.

Weiterlesen ...

Pfarrheim Philipp-Neri-Haus

pnh

Bereits 1981 wurde das ehemalige Hollager Rathaus von der Kirchengemeinde erworben, um es nach der Fertigstellung des neuen Rathauses in Wallenhorst als Pfarr- und Jugendheim zu nutzen. 14 Jahre lang mussten sich die Gemeindemitglieder, Gruppen und Vereine und Verbände jedoch noch gedulden, bis sie sich hier heimisch fühlen durften, denn der Bau des neuen Rathauses verzögerte sich immer wieder.

Weiterlesen ...

Pfarrhaus

Pfarrbuero Hollage

Wie auch die Kirche wurde 1922 in unmittelbarer Nähe zur Kirche das Pfarrhaus fertiggestellt, in das 1923 Pastor Pielage als erster Hollager Pastor einzog. Es wurde von den Hollagern wegen seiner Schlichtheit liebevoll „Villa Demut“ genannt. Das Gebäude zeigte Anfang der 70er Jahre erhebliche bauliche Mängel und man entschloss sich zum Bau eines neuen Pfarrhauses.

Weiterlesen ...

Unterkategorien